Julia Görges beendet überraschend ihre Karriere

Hinterlasse einen Kommentar- 21. Oktober 2020

Damit haben wohl nur die wenigsten gerechnet: Julia Görges hängt überraschend ihre Schläger an den Nagel. „Liebes Tennis, ich schreibe Dir diese Zeilen, weil ich bereit bin, mich von Dir zu verabschieden“, ließ die Deutsche auf ihren sozialen Netzwerken ihre Fans wissen. „Richtige Zeitpunkt gekommen“Die Wimbledon-Halbfinalistin von 2018 gewann in ihrer Karriere insgesamt sieben Einzel-Titel, darunter 2011 auch das Heimturnier

Freude in Wien: Djokovic schlägt in der Stadthalle auf

Hinterlasse einen Kommentar- 12. Oktober 2020

Am Sonntag zog Novak Djokovic im Finale der French Open in Paris gegen „Sandplatz-König“ Rafael Nadal den kürzeren. Ein kleiner Trost für die Fans des Serben – zumindest für jede aus Österreich: Die Nummer eins der Welt wird nämlich vom 24. Oktober bis 1. November – zum ersten Mal seit seinem Triumph 2007 – bei den Erste Bank Open in

„König Rafa“ demütigte den „Djoker“: 13. Titel in Paris

Hinterlasse einen Kommentar- 11. Oktober 2020
Rafael Nadal Rom Foto: Samuel Thurner

Sogar den Fans von Rafael Nadal konnte Novak Djokovic in den ersten beiden Sätzen des Franch Open-Finales leid tun. Der Serbe spielte teilweise starkes Tennis, doch auf der anderen Seite der Platzes stand mit Nadal einer, der in seinem 102. Match in Roland Garros wohl eine seiner besten Spiele ablieferte – dabei konnte der Spanier 99. dieser Begegnungen für sich

Thiems US-Open-Triumph geht nun sogar unter die Haut

Hinterlasse einen Kommentar- 11. Oktober 2020

Ein Feder für den 1000-Titel in Indian Wells, eine Sonne für den Turniersieg in Barcelona und eine Gams für den Heimtriumph in Kitzbühel: Ob Karin Thiem, Mutter von Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem, aber tatsächlich bereits 17 Tattoos hat, ist uns leider nicht bekannt. Jedenfalls versprach sie, bei jedem Titel ihres Sohnes sich ein Andenken stechen zu lassen. An den US-Open-Triumph

19-jährige Polin schrieb in Paris ohne Satzverlust Geschichte

Hinterlasse einen Kommentar- 10. Oktober 2020

Sie hatte wohl kaum jemand auf dem Zettel. Doch die erst 19-jährige Iga Swiatek krönte ihren gigantischen Lauf bei den French Open in Paris und schrieb Tennis-Geschichte. Die Polin ist dank des 6:4, 6:1-Triumphes im Finale gegen Australian Open-Champion Sofia Kenin die erste Spielerin seit Justine Henin, die ohne Satzverlust den Titel einsackte. Außerdem ist der Premiere-Titel für Swiatek der