10.000 Dollar-Strafe für Bad Boy Kyrgios nach Beleidigung

kyrgios

„Kokkinakis hat deine Freundin gef…“: Mit diesem verbalen Ausrutscher der untersten Sorte in der zweiten Runde des Rogers Cup in Montreal verspottete der Australier Nick Kyrgios nicht nur Gegner Stan Wawrinka, sondern brachte auch Tennisfans und Spieler gegen sich auf. Der Tennis-Rüpel, der damit auf die angebliche Beziehung zwischen dem Schweizer und der erst 19-jährigen Donna Vekic aus Kroatien anspielte, suchte nach dem Match gar nicht erst nach Ausreden. „Stan bekam ein freches Mundwerk im Laufe des Spiels. In der Hitze des Moments. Ich weiss nicht. Ich habe es einfach gesagt.“

Wawrinka stellte Rüpel zur Rede

Nach dem Spiel, das Wawrinka wegen einer Rückenverletzung aufgeben musste, soll die aktuelle Nummer fünf der Welt Kyrgios in der Garderobe zur Rede gestellt haben. „Es ist nicht das erste Mal, bei jedem Match benimmt er sich schlecht. Ich hoffe, dass die ATP ernsthafte Massnahmen gegen ihn ergreift“, erklärte der bitterböse Wawrinka und ergänzt: „Was gesagt wurde, würde ich meinem ärgsten Feind nicht sagen.“

ATP verhängte vorerst Maximalstrafe

Die ATP hat in einem ersten Schritt – wie von Wawrinka gefordert – reagiert. Kyrgios erhielt die Maximalstrafe von 10.000 US-Dollar. Mehr darf gemäss Reglement vor Ort an einem Turnier nicht bestraft werden. Zusätzlich kassierte der Bad Boy eine Busse über 2500 Dollar wegen unsportlichen Verhaltens gegenüber einem Balljungen. Es könnte jedoch sein, dass der Aussie noch mit härteren Strafen rechnen muss. Die ATP hat nämlich eine Administrativ-Untersuchung eröffnet. Auch eine Sperre könnte Kyrgios blühen.

Tennis-Kollegen über Benehmen erbost

Auch die Kollegen sind über das unflätige Benehmen des 20-Jährigen entsetzt. „Er muss es wohl wirklich auf die harte Tour lernen. Deshalb geht die Strafe gegen ihn in Ordnung“, meinte etwa Branchenprimus Novak Djokovic. Auch Andy Murray ist ähnlicher Meinung: „Nick muss dringend aus der Geschichte lernen. Es gibt im Tennis Dinge, die sich einfach nicht gehören.“ Und auch Rafael Nadal rät Kyrgios zur Vorsicht: „Als Profi bist du jede Woche mit deinen Kollegen in der Garderobe. Das Leben ist viel leichter und fröhlicher, wenn du zu ihnen eine gute Beziehung hast.“

Foto: youtube (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>