6000 Zuschauer: Kitzbühel hofft auf ein Tennisfest

Die Vorfreude auf die 77. Auflage des Generali Open in Kitzbühel (24. bis 31. Juli) ist groß. Das Turnier findet nämlich wieder vor Fans statt und die Organisatoren können mit einem vollen Center Court planen – zudem wurden frühzeitig zwei der größten Talente auf der Tour fixiert.

Musetti kommt in Gamsstadt
So wird Lorenzo Musetti, der bei den French Open in Paris in den vergangenen Tagen für viel Aufsehen sorgte, in der Gamsstadt aufschlagen. Der 19-jährige Italiener konnte ebenso frühzeitig für den österreichischen Sandplatzklassiker gewonnen werden, wie ein zweites vielversprechendes Talent – der Spanier Carlos Alcaraz: „Beide haben in den vergangenen Wochen extrem stark performed. Schon lange vor Paris war uns klar, dass wir Musetti und Alcaraz gerne für das Generali Open gewinnen würden, natürlich gerne auch längerfristig“, freut sich Turnierdirektor Alexander Antonitsch, die beiden Young Guns zum Start des Ticketvorverkaufs bekannt geben zu können. Neben den beiden Aufsteigern gibt es laut den Organisatoren derzeit viele Anfragen von routinierten Spielern, die nicht bei den zeitgleich stattfindenden Olympischen Spielen dabei sein werden: „Nächsten Montag ist Deadline für Olympia, danach haben wir mehr Klarheit. Wir werden den Tennisfans aber wieder ein attraktives Spielerfeld bieten können“, so Antonitsch.

Ticketvorverkauf gestartet
Klar ist bereits, dass der Kitzbüheler Center Court mit fast 6000 Zuschauern durch die 3-G-Regel vollständig ausgelastet werden darf – das Interesse der Fans war bereits vor Start des Ticketvorverkaufs groß: „Wir hatten viele Vorbestellungen, ohne den Ticketverkauf noch richtig begonnen zu haben“, erklärt der Turnierdirektor. Dieser ist nun über die Turnier-Webseite gestartet. Freuen darf sich das Team auch über einen neuen Premiumsponsor: Betway konnte als zweitgrößter Turnierpartner gewonnen werden.

Foto: GEPA pictures/ Hans Osterauer

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>