7 Matchbälle abgewehrt: Federer zittert sich ins Halbfinale

Er taumelte, aber er fiel auch diesmal nicht! Nachdem Roger Federer bei den Australian Open in Melbourne bereits in der dritten Runde gegen den Australier John Millman im Super-Tiebreak des fünften Satzes nur zwei Punkte vom Ausscheiden entfernt war, schaffte der Schweizer nun im Viertelfinale gegen US-Boy Tennys Sandgren ein noch viel größeres Wunder. Der sichtlich angeschlagene „Maestro“ wehrte im vierten Satz nicht weniger als sieben (!) Matchbälle ab, rettete sich in den fünften Durchgang und holte sich nach drei Stunden und 31 Minuten noch den Sieg.

Mit Linienrichter angelegt
Dabei begann für den 20-fachen Grand-Slam-Champion alles nach Plan. Federer holte sich Satz eins souverän mit 6:3. Doch plötzlich passierten dem Eidgenossen viele Fehler. „King Roger“ legte sich – ganz untypisch für ihn – mit den Linienrichtern an, seine Körpersprache wurde immer negativer. Viele Zuschauer in der Rod Laver Arena und noch mehr Tennisfans an den Bildschirmen zu Hause spekulierten beim Stand von 0:3 im dritten Satz wohl schon mit der Aufgabe von Federer.

„Sieg nicht verdient“
Die Nummer drei der Welt schleppte sich aber weiter mühevoll über den Platz und schaffte es irgendwie im Tiebreak des vierten Satzes ein 3:6 auszugleichen. Plötzlich war das Match gedreht. Denn im fünften Satz wirkte der Schweizer wieder frischer, bewegte sich viel besser als zuvor und siegte am Ende 6:3, 2:6, 2:6, 7:6 (8) und 6:3. „Manchmal braucht man einfach auch Glück“, meinte Federer. „Sieben Matchbälle hat man nicht unter Kontrolle. Ich glaube an Wunder. Ich habe es nicht verdient, aber ich stehe hier und bin natürlich sehr glücklich.“

Nun wartet Djokovic
In seinem 46. Grand-Slam-Halbfinale kommt es für Federer nun zum 50. Duell gegen Novak Djokovic. Der Serbe ließ dem Kanadier Milos Raonic keine Chance und siegte mit 6:4, 6:3, 7:6 (1). Das letzte Duell bei den ATP Finals in London gewann der Schweizer mit 6:4, 6:3.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>