Wimbledon-Halbfinale statt Polterabend für Bautista Agut

Novak Djokovic, Rafael Nadal und Roger Federer haben wohl viele im Halbfinale von Wimbledon erwartet – Roberto Bautista Agut wohl nur ganz wenige. Nicht einmal der Spanier selbst glaubte offenbar an sich. Denn eigentlich wollte der Überraschungsmann am Wochenende in Ibiza seinen Polterabend feiern. Doch die Kumpels werden offenbar nicht alleine auf ihn anstoßen. „Es war schon alles organisiert. Sechs von meinen Freunden sind bereits dort. Ich denke aber, sie werden am Freitag herfliegen“, meint Bautista Agut und schmunzelt. „Es fühlt sich besser an, hier in London zu sein.“

Djokovic dürfte gewarnt sein
An der Church Road hofft die Poltergemeinschaft Djokovic die „Party“ vermiesen zu können. Und ganz aussichtslos ist ein Sieg des Außenseiters nicht. Denn er konnte die letzten beide Duelle in diesem Jahr in Doha und Miami für sich entscheiden. Der Serbe dürfte also gewarnt sein.

Platz auch die Hochzeit?
Für Bautista Agut könnte aber nicht nur der Polterabend, sondern auch die im November geplante Hochzeit platzen. Denn vom 10. bis 18. November könnte der Spanier auch wieder in London sein. Dort finden an der Themse nämlich die ATP Finals statt. Im Moment liegt der Freund von Ana Bodi Tortosa auf Platz sieben …

Foto: instagram/Roberto Bautista Agut (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>