Acht Zimmer für Großfamilie Federer

Roger Federer Basel Foto: Samuel Thurner

Wenn Roger, Mirka, die vier Kinder und der restliche Federer Clan auf Reisen gehen, freut sich jeder Hotelier. Denn es fehlt nicht mehr viel und das ganze Hotel ist ausgebucht. Das Luxusleben, das er führt, lässt sich der Schweizer einiges kosten. Man will sich ja schließlich bei so vielen Wochen abseits der Heimat wie zu Hause fühlen. Und verriet der Maestro nun dem „Tagesspiegel“, dass die Reisegruppe stets ungefähr acht Zimmer braucht. „Allerdings für das ganze Team“, wirft der 17-malige Grand-Slam-Sieger hinterher. Doch von seiner Kinderschar scheint Federer selbst etwas überrascht zu sein. Denn frage, ob er vor zehn Jahren mit so einer großen Familie gerechnet habe, sagte der Zweifach-Zillings-Papa: „Vier Kinder? Da hätte ich wohl gesagt, dass das eher unwahrscheinlich ist. Aber ich bin froh, dass es jetzt so ist.“

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>