Am Weg zur Titelverteidigung: Zverev fegte Nadal vom Platz

Zum Auftakt der ATP Finals in der Londoner O2-Arena sorgte Dominic Thiem mit dem Sieg über Roger Federer für eine Überraschung. Nun zogen Alexander Zverev und Stefanos Tsitsipas nach. Erst fertigte der Griechen den von vielen höher eingeschätzten Daniil Medvedev mit 7:6 (5), 6:4 ab, dann fegte der Deutsche niemand geringeren als Rafael Nadal vom Platz.

Antreten in Frage gestellt
Der Sandplatz-König, der trotz Aufgabe in Paris-Bercy Novak Djokovic vom Thron der Weltrangliste stoßen konnte, wirkte auf dem schnellen Hallenboden wie an angezählter Boxer. „Ich hoffe zunächst, überhaupt zu spielen, mehr kann ich im Moment nicht verlangen“, meinte der Spanier vor dem Match. Die Nummer eins der Welt stellte das Antreten beim Saisonfinale der besten acht Spieler aufgrund der erlittenen Bauchmuskelzerrung wieder einmal in Frage.

Keine Chance für „Stier aus Manacor“
Doch Nadal stellte sich zur Freude der vielen Zuschauer auf den Platz, hatte dort aber nichts zu lachen. Zverev dominierte von der ersten Sekunde an, spielte aggressiv und bestimmte die Ballwechsel. Auch der Aufschlag des Deutschen wusste an diesem Abend mehr als zu gefallen. Der Titelverteidiger ließ dem „Stier aus Manacor“ nicht den Hauch einer Chance und siegte am Ende 6:2, 6:4.

Nun wartet der Grieche Tsitsipas
Nun wartet am Mittwoch auf „Sascha“ am Weg zur Titelverteidigung im Duell der beiden Auftaktsieger Stefanos Tsitsipas, ehe es am Freitag gegen Medvedev in der Gruppe „Andre Agassi“ um den Aufstieg ins Halbfinale geht.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>