„Baby Federer“ komplettiert Show-Event in Kitzbühel

Dominic Thiem (3), Matteo Berrettini (8), Gael Monfils (9), Andrey Rublev (14), Karen Khachanov (15), Borna Coric (33), Dennis Novak (85) und jetzt auch Grigor Dimitrov (19): Das von Österreichs Nummer eins selbst zusammengestellte Starterfeld für das Einladungsturnier „Thiem’s 7“ vom 7. bis 11. Juli in Kitzbühel verspricht so einiges. Auch wenn Superstar Rafael Nadal nicht wie erhofft in der Gasstadt aufschlagen wird, bekommen pro Session zumindest 500 Fans der gelben Filzkugel nicht weniger als sechs Spieler der Top-20 zu sehen.

Bulgare war 2017 inoffizieller Weltmeister
Mit Dimitrov, der aufgrund seiner Spielweise immer wieder mit Roger Federer verglichen wird und aktuell im Ranking auf Position 19 zu finden ist, kommt ein echter Publikumsliebling nach Tirol. Der Bulgare war schon einmal die Nummer drei der Welt und feierte mit dem Sieg bei den ATP Finals 2017 in London seinen bisher größte Erfolg. „Wichtig ist ein spektakuläres Feld mit einigen Stars – das ist uns gelungen“, freut sich Thiem aus „sein“ Turnier.

In Gruppe mit Thiem, Rublev und Coric
Auch die Gruppeneinteilung des mit 300.000 Euro dotierten Preisgeld-Turniers steht bereits fest: “Group IFA” wird aus Thiem, Rublev, Dimitrov und Coric gebildet. Berrettini, Monfils, Khachanov und Österreichs Nummer zwei, Dennis Novak, spielen in der Gruppe „SoccerCoin“.

Ticket-Vorverkauf startet am 22. Juni
Am 22. Juni beginnt der Ticketvorverkauf für die „THIEMs7“. Gespielt wird in der Gruppenphase ab Dienstag, 7. Juli (13 Uhr), in einer Day-Session, bestehend aus je drei Partien, und einer Night-Session (ab 18.30 Uhr), in der zwei Matches ausgetragen werden. Am Freitag (10. Juli) warten die Semifinal-Partien, am Samstag (11. Juli) das Finale sowie das Spiel um Platz drei. Je 500 Tickets pro Session können verkauft werden. Diese werden ausschließlich im Online-Verkauf über die neue Homepage www.thiems7.com angeboten. Im Zuge der strengen Covid 19-Maßnahmen wird es keine Tageskassen vor Ort geben. Wer keine Eintrittskarte ergattert, kann sich die Partien auf Servus TV anschauen.

Foto: Twitter/Grigor Dimitrov (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>