Babyfreuden: Victoria Azarenka brachte Sohn zur Welt

Zu Beginn der Saison war Victoria Azarenka drauf und dran Nummer eins der Welt zu werden. Die Weißrussin war in den ersten vier Monaten des Jahres die dominierende Spielerin und verlor bis Mitte April nur ein einziges Match – bei den Australian Open gegen die spätere Siegerin Angelique Kerber. Und sie gewann die Turnier in Indian Wells und Miami. Doch dann stoppten Verletzungen den Erfolgslauf des zweifachen Australian Open-Champions. In Madrid und Rom schied die Blondine mit dem lauten Gestöhne früh aus. Bei den French Open in Paris musste Azarenka sogar in ihrem Auftaktmatch gegen die Südtirolerin Karin Knapp aufgeben. In der Folge verschwand die ehemalige Nummer eins der Welt komplett von der Bildfläche. Auch in Wimbledon kehrte „Vika“ nicht in den Tenniszirkus zurück. Der Grund war aber durchaus erfreulich.

„Härteste Kampf, schönster Sieg“

Denn Azarenka brachte nun einen Sohn auf die Welt. „Heute hatte ich meinen härtesten Kampf und meinen allerbesten Sieg“, schrieb die 26-Jährige auf diversen sozialen Netzwerken und postete ein Bild. Mutter und Sohnemann sind wohl auf und kern gesund.

Foto: twitter/Victoria Azarenka (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>