Beckers Pokals waren Fans mehr als 750.000 Euro wert

Boris Becker Kitzbühel Foto: Samuel Thurner

Zum Ersten, zum Zweiten – und zum Dritten! Nachdem ein Konkursgericht in London Tennis-Legende Boris Becker wegen zahlreicher Schulden für zahlungsunfähig erklärt hatte, wurden bekanntlich 82 Erinnerungsstücke vom dreifachen Wimbledon-Champion online im Auktionshaus „Wyles Hardy & Co“ zwangsversteigert. Nun wechseln Pokale, Uhren, signierte Rackets und sogar alte Schuhe und Socken endgültig den Besitzer. Denn die Auktion wurde am Donnerstagabend beendet. „Bei dieser Versteigerung geht es nur darum, mir persönlich wehzutun, weil ich natürlich emotional an den Trophäen hänge“, wurde „Bobele“ von der „Bild am Sonntag“ im Vorfeld zitiert.

167.000 Euro allein für US-Open-Trophäe
Die Zwangsversteigerung brachte umgerechnet mehr als 750.000 Euro ein. Vor allem eine Replik der US-Open-Trophäe von 1989 war heiß begehrt. Sie allein kam für rund 167.000 Euro unter den Hammer.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>