Dank Wawrinka: Wenn eine Karo-Hose zum Kult wird

wawrinkacomic

Erst wurde sie als „Pyjamahose“ belächelt und verspottet, doch nun ist sie längst Kult geworden: die karierte Hose, mit der Stan Wawrinka bei den French Open in Paris triumphierte. Nicht erst als der Eidgenossen seinen „Glücksbringer“ nach dem Final-Sieg gegen Novak Djokovic zur Pressekonferenz mitbrachte, wurde über die modisch gewagte rot-weiße Short mehr diskutiert, als über die Zauberschläge des Paris-Siegers. „Ich scheine der Einzige zu sein, dem sie gefällt“, meinte Wawrinka mit einem verschmitzten Lächeln.

Kurz nach dem Triumph restlos ausverkauft

Bereits einige Tage nach seinem zweiten Grand-Slam-Triumph war aber bereits klar, dass dem nicht so ist. Laut der Schweizer Gratiszeitung „20 Minuten“ war das fast schon sagenumwobenem Beinkleid beim Schweizer Ableger des japanischen Yonex-Konzerns ziemlich schnell vergriffen: „Die Nachfrage ist riesig, wir werden überrannt. Wir kriegen laufend Anfragen zu der Hose“, erklärte Michael Dickhäuser, der Schweizer Sales-Manager von Yonex. „Doch die Hose ist leider bereits restlos ausverkauft.“ Der Hersteller wusste offenbar nicht, für welche Hose sich Wawrinka entscheiden wird und steht nun offenbar mit leeren Händen da und verpasst wohl Einnahmen in Millionenhöhe. Auch Wawrinkas Autosponsor „Subaru“ hat die „Anziehungskraft“ des „magischen“ Karos bereits erkannt und hüllt in einem Werbespot ein Auto in das begehrte Muster. Ob es diese Version des Wagens auch in die Produktion schafft, darf aber eher bezweifelt werden.

Schweizer verlost Exemplar seiner „Glückshose“ auf Twitter

Wer dennoch auch eine „Glückshose“ von Wawrinka in seinem Kasten haben will, hat nun auf Twitter ein (sehr geringe) Chance, eine zu ergattern. Der French-Open-Champion verlost nämlich unter seinen Twitter-Followern ein Exemplar, sollte er 500.000 Follower erreichen. Mittlerweile folgen dem Eidgenossen bereits knapp 480.000 Menschen weltweit.

„Stan The Man“ lässt Hüllen fallen

Die aktuelle Nummer vier der Welt braucht in nächster Zukunft keine Hose. Denn nach Tennisprofis wie Serena und Venus Williams, Agniezska Radwanska, Vera Zvonareva, Daniela Hantuchova, Tomas Berdych oder John Isner posiert Wawrinka nämlich hüllenlos für die neueste Ausgabe der „Body Issue“ vom „ESPN – The Magazine“. Vor allem die weiblichen Fans von „Stan The Man“ müssen sich aber noch bis zum 6. Juli gedulden, bis sie Wawrinka bewundern können wie Gott ihn schuf.

Foto: twitter/Wawrinka (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>