Davis Cup erntet in sozialen Medien viel Hohn und Spott

Stellen Sie sich vor es ist Davis Cup und kaum jemand geht hin. So kam es zumindest am ersten Tag des neu geschaffenen Finalturniers in Madrid. Das Zuschauerinteresse war zum Leidwesen von David Haggerty, Gerard Piqué und Co. alles andere als groß. Bilder einer spärlich gefüllten Halle beim Duell zwischen Belgien und Kolumbien machten in den sozialen Netzwerken samt süffisanten Kommentaren schnell die Runde. Weniger darüber lachen konnte Fußballstar Piqué, der hinter der umstrittenen Revolutionierung des Mannschaftswettbewerbes steht. „Bist Du sicher, dass es nur 15 Fans sind?“, wollte der Barca-Profi auf Twitter wissen und konterte mit einem Foto einer gut besetzten Tribüne.

Auch Profis kritisieren neues Format
„Ich merke, dass du nie beim richtigen Davis Cup warst. Das hier ist er nicht!“, ließ auch die Französin Alize Cornet ihrem Unmut freien Lauf. Ob das neue Format von den Tennisfans noch angenommen wird, darf zumindest bezweifelt werden.

Foto: twitter / Jo-Wilfried Tsonga (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>