Davis-Cup-Weltgruppe auch 2017 ohne Österreich

davismelzer2

Das Playoff zur Davis-Cup-Weltgruppe bleibt Österreichs Tennis-Herren verwehrt. Während sich Dominic Thiem in Kitzbühel auf sein Heimturnier vorbereitet, mussten sich seine Landsleute in der Ukraine mit 2:3 geschlagen geben.

Jürgen Melzer schaffte nach heroischem Kampf den Ausgleich

Nach Niederlagen von Gerald Melzer und Dennis Novak lag das rot-weiß-rote Team nach dem ersten Tag scheinbar aussichtslos mit 0:2 in Rückstand. Doch nach einem glatten Doppelsieg von Jürgen Melzer und Philipp Oswald keimte noch einmal Hoffnung auf. Und diese wurde sogar in eine Art Euphorie umgewandelt, als Jürgen Melzer, der am Entscheidungstag für Bruder Gerald zum Zug kam, Ilja Martschenko in einem Fünf-Satz-Krimi regelrecht niederrang und den Ausgleich schaffte.

Dennis Novak verlor alles entscheidendes Einzel

Es war aber zu wenig und die Aufholjagd vergeblich. Denn Dennis Novak ließ im alles entscheidenen letzten Einzel zu viele Chancen liegen. Der Schützling von Günter Bresnik konnte im dritten Satz zwar noch einen Matchball abwehren, musste sich schließlich aber Sergiy Stakhovsky mit 3:6, 3:6, 7:6 (8) und 5:7 beugen.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>