Der Sport für das ganze Jahr: Tipps fürs Indoor-Tennis

Bunte Blätter, Frühnebel und zum Teil sogar Schnee haben auf vielen Tennisplätzen in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz bereits Einzug gehalten. Das ist noch lange kein Grund, den Tennisschläger in den Keller zu stellen, denn unsere Lieblingsbeschäftigung ist schliesslich ein Ganzjahressport. Also ab in die Halle!

Umstellung oft großes Problem
Doch für viele Spieler – egal auf welchem Niveau – ist die Umstellung vom Freiluft- zum Hallentennis ein grosses Problem. Ballwechsel sind in der Halles schneller und kürzer, der Ball springt meist flacher, man hat weniger Zeit zu reagieren und im Match kann der Aufschlag – mehr denn je – mitentscheidender Faktor über Sieg oder Niederlage sein.

Nimm dir Zeit für die Umstellung
Wie kannst du die Umstellung am besten meistern? Lass dir Zeit! Beginne mit einer Schlaggeschwindigkeit von etwa 50 Prozent. Auf diese Weise kannst du dich nach und nach auf das richtige Timing einstellen. Spiele mit deinem Trainingspartner zehn Minuten Vorhand-Cross und steigere langsam das Tempo – dasselbe dann mit der Rückhand. Du wirst sehen, dass du bereits nach der ersten Einheit den Schlagrhythmus für die Halle gefunden hast. Achte aber stets auf eine angemessene Geschwindigkeit und versuche, ohne Fehler zu spielen. Du wirst schnell merken, dass weniger oft mehr ist.

Automatisiere deine Bewegungen
Versuch deine Bewegungsabläufe mit stetem Training zu automatisieren und achte bei der ersten Trainingseinheit in der Halle auch speziell auf deine Beinarbeit. Auf Sand kannst du rutschen und musst nicht zwingend jeden Ball auslaufen. In der Halle ist dies unmöglich. Sei vorsichtig, denn ein Bänderriss oder Schlimmeres kann schnell passieren. Konzentriere dich daher in den ersten Trainingseinheiten stets darauf, die Bälle auszulaufen. Gib deinem Kopf Zeit, die Bewegungen in der Halle zu automatisieren.

Viel Spass beim Tennis in der kalten Jahreszeit!

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>