Deutsche Friedsam verpasst in Linz knapp Sensation

friedsam

Sie hat die Gunst der Stunde genützt, aber die Sensation blieb schlussendlich doch aus. Nach dem frühen Favoritenstreben bei den Generali Ladies Linz erreichte Anna-Lena Friedsam ihr erstes Endspiel bei einem WTA-Turnier. Doch was viele wohl nicht mehr für möglich gehalten haben, wurde Realität. In der Oberösterreichischen Landeshauptstadt holte sich mit der Russin Anastasia Pawljutschenkowa doch noch eine gesetzte Spielerin den Titel. Die Nummer sieben des Turniers gewann das Endspiel mit 6:4 und 6:3. Die 21-jährige Deutsche legte dennoch eine echte Talentprobe ab und wird in der Weltrangliste weit nach Vorne klettern.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>