„Djoker“ blamiert sich in Runde zwei gegen Usbeken

Die Australian Open in Melbourne haben ihre erste Riesen-Überraschung! Der Serbe verlor bereits in der zweiten Runde sensationell gegen Denis Istomin, die Nummer 117 der Welt.

Lachen verging Nole schnell

Das Match begann spektakulär: Djokovic benötigte allein für das erste Game nicht weniger als 16 Minuten und scherzte beim Seitenwechsel mit seinem Gegner: „Sollen wir gleich in den Tiebreak gehen oder normal weiterspielen.“ Doch das Lachen sollte dem Ex-Schützling von Boris Becker in vier Stunden und 48 Minuten vergehen.

Serbe wehrte Satzbälle ab

Bereits den ersten Satz gewann der Usbeke im Tiebreak. In Durchgang zwei schaffte Djokovic trotz zwei Satzbällen gegen sich den Satzausgleich. Die Gegenwehr des Mannes mit der neongelben Sonnenbrille schien gebrochen. Denn Durchgang drei ging relativ glatt an den Weltranglisten-Zweiten.

Titelverteidiger raus

Doch Istomin drehte noch einmal richtig auf und holte sich schlussendlich mit 6:7, 7:5, 6:2, 6:7 und 4:6 den Sieg. Und die Australian Open habe damit früh ihren Titelverteidiger verloren.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>