Djokovic deklassiert Nishikori: Traumfinale um Nummer eins

djoker02

Spannender könnte das Tennisjahr 2016 nicht enden! Denn zum ersten Mal in der Geschichte geht es im Finale der ATP World Tour Finals in der Londoner O2-Arena nicht nur um den prestigeträchtigen Titel, sondern auch um die Nummer eins der Welt.

Der eine im Schongang, der andere nach Krimi

Nachdem sich Branchenprimus Andy Murray in einem wahren Krimi nach drei Stunden und 38 Minuten hauchdünn gegen den Kanadier Milos Raonic durchsetzte, machte der Weltranglisten-Zweite Novak Djokovic das Traumfinale nach einem Sieg gegen Kei Nishikori perfekt.

Nole möchte historisches Endspiel genießen

Dabei hatte der Japaner im Semifinale nicht den Hauch einer Chance. In nur 66 Minuten gewann der entfesselt aufspielende Djokovic mit 6:1, 6:1 und sparte möglicherweise entscheidende Kräfte für das Endspiel. „Kei war offensichtlich etwa müde. Er hat diesmal nicht auf seinem Toplevel gespielt“, meinte der Schützling von Boris Becker nach dem Match. Der Serbe könnte übrigens zum fünften Mal in Serie und zum sechsten Mal insgesamt den WM-Titel gewinnen. „Es ist das wohl bisher wichtigste Spiel zwischen uns beiden. Ich hoffe es wird großartig und ich kann es genießen.“

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>