Djokovic fegt Berdych vom Platz und bleibt Nummer 1

Novak Djokovic US Open Foto: Stefan Ruef

Trotz der Gala-Vorstellung von Roger Federer beim 6:0, 6:1 Sieg gegen Andy Murray bleibt der Schweizer in diesem Jahr definitiv die Nummer 2 der Welt. Denn der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic gewann auch klar sein drittes Gruppenspiel bei den ATP World Tour Finals in London. Nach dem 6:1, 6:1 gegen Marin Cilic und dem 6:3, 6:0 gegen Stan Wawrinka, fegte der Serbe nun auch Tomas Berdych mit 6:2, 6:2 vom Platz. Nicht nur Federers Träume, sondern auch die Rechenspielchen sind damit beendet. Federer kann Djokovic zumindest im Jahr 2014 nicht mehr vom Thron stürzen. Im Semifinale trifft der Djoker als Gruppensieger auf Debütant Kei Nishikori. Alles andere als ein Finale der beiden Superstars wäre eine riesen Überraschung. Auch wenn Federer wohl mit seinem Freund und Davis Cup Partner Stan Wawrinka im Halbfinale eine harte Nuss zu knacken hat.

Foto: Stefan Ruef

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>