Djokovic tankt mit Titel Selbstvertrauen für Wimbledon

Erst zum dritten Mal in seiner Karriere bestritt Novak Djokovic nun in Eastbourne unmittelbar vor einem Grand-Slam ein Turnier. Und es ist durchaus denkbar, dass der Serbe dies in Zukunft öfters machen wird. Denn der ehemalige Weltranglisten-Erste konnte in der bisher eher schwachen Saison Selbstvertrauen für Wimbledon tanken.

Zweiter Titel im Jahr 2017

Der „Djoker“ holte sich nämlich mit einem 6:3, 6:4-Sieg im Finale gegen den Franzosen Gael Monfils seinen zweiten Titel in diesem Jahr. 2017 gewann der Serbe bislang „nur“ in Doha zu Jahresbeginn.

Ancic neuer Betreuer

Ob Djokovic nun in Wimbledon erstmals seit den French Open 2016 wieder ein Major gewinnen wird, wird sich weisen. Der dreifache Wimbledonsieger bekommt es zum Auftakt mit dem Slowaken Martin Klizan zu tun. Neben Neo-Coach Andre Agassi wird in der Box von Nole auch der Ex-Profi Mario Ancic sitzen. Der Kroate wird den Serben künftig ebenfalls betreuen.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>