Djokovic zum dritten Mal Europas Sportler des Jahres

Wer hätte dies im Frühjahr Novak Djokovic zugetraut? Wohl niemand! Doch der damals in einer Formkrise steckende Serbe holte sich den letzten Titel im Jahr 2018. Und was für einen! Zum dritten Mal nach 2011 und 2015 wurde die Nummer eins der Tenniswelt zu Europas Sportler des Jahres gekürt. Der „Djoker“ setzte sich dabei sogar gegen Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und Weltfußballer Luka Modric durch. Bei der bereits traditionellen Wahl, die seit 1958 jedes Jahr von der polnischen Presseagentur PAP durchgeführt wird, erhielt der Wimbledon- und US Open-Sieger 145 Punkte, 13 mehr als der kroatische Fußball-Vizeweltmeister und sogar 31 Zähler mehr als der Formel-1-Champ.

Halep drittbeste Frau
Mit Simona Halep landete auch die aktuell beste Tennisspielerin der Welt im Spitzenfeld. Die Rumänin, die bei den French Open in Paris ihren ersten Grand-Slam-Titel feiern konnte und bereits zum zweiten Mal in Folge das Jahr als Nummer eins abschließen konnte, schaffte es auf Rang zehn des Gesamtklassements und wurde hinter Ester Ledecka (Ski Alpin und Snowboard) und Marit Björgen (Langlauf) drittbeste Frau. Die Tschechin Ledecka, die bei den Olympischen Winterspielen sowohl den Super-G im Ski Alpin sowie den Parallel-Riesenslalom im Snowboard gewinnen konnte, wurde gesamte Vierte und verwies unter anderem den französischen Biathlon-Star Martin Fourcade und Österreichs „Ski-Heiligen“ Marcel Hirscher auf die hinteren Plätze.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>