Djoker, Zverev, Thiem? Davis-Cup-Hammer in Innsbruck

Tirols Tennisfans dürfen sich auf einen wahren Star-Auflauf freuen. Denn was die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen haben, ist nun fix: Novak Djokovic, Alexander Zverev und allen Dominic Thiem werden wohl vom 25. November bis 5. Dezember in der Innsbrucker Olympiahalle aufschlagen.

Mega-Gruppe mit Deutschland und Serbien
Die Alpenmetropole hat sich im Kampf um die Ausrichtung der Gruppenspiele des Davis-Cup-Finalturniers gegen London durchgesetzt. Fest steht bereits, dass die rot-weiß-rote Mega-Gruppe mit Serbien und Deutschland sowie die Gruppe C (Frankreich, Großbritannien und Tschechien) in Innsbruck den Halbfinalteilnehmer ermitteln werden.

Wikipedia / Davis Cup (Screenshot)

Madrid, Turin und Innsbruck
Ausschlaggebend für die Tiroler Landeshauptstadt war vor allem die Höhenlage. Denn Innsbruck hat mit 574 m eine ähnliche Höhe wie Madrid (667m), wo schließlich die hässlichste Salatschüssel der Welt übergeben wird. In Innsbruck, Madrid und Turin – wo die weiteren Viertelfinalgruppen ausgespielt werden und eine Woche davor die ATP-Finals stattfinden – wird übrigens auf Greenset gespielt. 

„Sagenhafte Tennis-Party“
„Ein Traum für uns“, schwärmt Österreichs Davis-Cup-Kapitän Stefan Koubek. „Ich gehe davon aus, dass im November die Corona-Situation im Griff ist. Dann wird das eine sagenhafte Tennis-Party. Djokovic, Zverev, Thiem – da wäre die Hütte voll, die Stimmung grenzgenial. Für uns superschwer, aber unglaublich attraktiv.“ Bleibt nur zu hoffen, dass die altehrwürdige Olympiahalle (8000 Plätze) gefüllt werden darf.

Fotos: Samuel Thurner, Wikipedia / Davis Cup (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>