Drama: Schweiz verteidigt Titel beim Hopman Cup

Es war wohl die wahrscheinlich dramatischste Entscheidung der Tennis-Geschichte. Nur ein einziger Punkt entschied den Hopman Cup in Perth. Roger Federer und Belinda Bencic konnten dank des „Deciding Point“ für die Schweiz den Titel im Mixed-Mannschaftwettbewerb verteidigen.

Doppel brachte hauchdünne Entscheidung
Nachdem Federer im Endspiel den Deutschen Alexander Zverev überraschend glatt mit 6:4, 6:2 bezwang und Angelique Kerber gegen Bencic mit 6:4, 7:6 (6) den Ausgleich schaffte, musste das Mixed-Doppel über Sieg und Niederlage entscheiden. Und die Fast-4-Regel brachte die Dramatik ins Match: Denn nach Satzgleichstand entschied – anderes als sonst – kein zwei Punkte Vorsprung, sondern einfach wer zuerst fünf Punkte holte. Dies waren am Ende die Eidgenossen. „Benderer“ siegten 4:0, 1:4, 4:3 (5:4).

Viele Lacher bei Siegerehrung
„Wir haben euch satt“, meinte „Sascha“ nach der erneuten Niederlage und scherzte dabei vor allem mit Federer. „Besonders du, du bist schon, dreißig-was-weiß-ich. Warum?“ Denn auch im Vorjahr musste sich Deutschland im Endspiel des Hopman Cups der Schweiz geschlagen geben. Und Federer bekam bei der Siegerehrung auch noch das Fett von seiner Partnerin ab. „Du redest während dem Match extrem viel“, meinte Bencic. Vielleicht waren es ja die entscheidenden Worte, die zum Sieg führten …

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>