Ein Virus nahm uns plötzlich unseren geliebten Sport

Strahlender Sonnenschein, teils blitzblauer Himmel und frühlingshafte Temperaturen: Die Vorfreude auf die neue Saison war bei vielen Tennisbegeisterten groß. Doch binnen weniger Wochen veränderte ein Virus die ganze Welt. Die Covid-19-Pandemie, die in zahlriechen Ländern der Welt für tausende Tote sorgte, veranlasste viele Regierungen drastische Maßnahmen zu verhängen. Ausgangssperren wurden eingeführt und ganze Ortschaften sowie Täler unter Quarantäne gesetzt.

„Ansteckungsgefahr beim Tennis gleich null“
Und auch die Ausübung von Sportarten wurde im Kampf gegen das Coronavirus verboten, Tennishallen wurden geschlossen und Freiplätze dürfen zum Teil nicht einmal betreten werden, um sie für die Freiluftsaison vorzubereiten. Wie Freizeit- und Nachwuchsspieler hatten auch fast alle Profis keinen Zugang zu Tennisplätzen. „Tennis hat den Vorteil, dass man keinen Körperkontakt braucht und im Freien spielen kann. Da ist die Gefahr gleich null, dass man sich ansteckt“, betonte etwa Dominic Thiem Mitte April. Und Österreichs Nummer eins gab damit seinen Landsleuten Hoffnung. Wenige Tage später dann die erfreuliche Nachricht. Nach konsequent durchgezogener Quarantäne öffnete die Alpenrepublik für alle am 1. Mai wieder die Outdoor-Anlagen. Unter strengen Verhaltensregeln darf seit diesem Zeitpunkt wieder Tennis gespielt werden. Erst nur Einzel-Partien, wenige Wochen später wurde auch das Doppel wieder erlaubt. Profis durften sogar ab dem 20. April schon wieder trainieren.

Tennis in Tschechien schon lange vorher möglich
In Tschechien war man da schon einen Schritt weiter. Dort durfte man – dank zurückgehender Infektionszahlen – im Freien schon Anfang April der gelben Filzkugel hinterherjagen. Zu diesem Zeitpunkt träumte man in Deutschland noch von einer Lockerung. Nach und nach wurde aber auch dort Tennis wieder erlaubt. Erst der Norden, Osten und Westen – zu allerletzt auch Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Und auch in der Schweiz ist seit 11. Mai Tennis wieder erlaubt – unter Einhaltung eines Schutzkonzepts.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>