Federer, Nadal und Murray fehlen beim „Rogers Cup“

Roger Federer French Open Foto: Stefan Ruef

Sie wollen sich wohl alle für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro schonen. Nachdem Titelverteidiger Andy Murray seine Teilnahme am Masters-1000-Turnier in Toronto absagte, zogen nun zwei aus den „fantastischen Vier“ nach. Roger Federer wird wie Langzeitrivale Rafael Nadal wie schon im vergangenen Jahr nicht dabei sein. „Es ist am besten, wenn ich mir nach Wimbledon mehr Zeit für mich nehmen kann. Ich freue mich darauf, nächstes Jahr nach Kanada zurückzukehren“, schrieb der 17-fache Grand-Slam-Sieger, der in dieser Saison mit Verletzungen und Erkrankungen zu kämpfen hatte, auf Facebook. Der Weltranglistenerste Novak Djokovic zählt somit in der kanadischen Metropole wieder einmal zum Top-Favoriten.

Foto: Stefan Ruef

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>