Federer und Nadal unter den reichsten Sportlern der Welt

Basel Foto: Samuel Thurner

Sie sind die beiden Superstars beim kommende Woche stattfindenden Turnier in Basel (tennis-klatsch.com berichtet übrigens direkt aus der Schweiz). Roger Federer und Rafael Nadal sind aber nicht nur am Platz die wohl derzeit Größten der Großen, sondern auch ihr Bankkonto ist mehr als gut gefühlt. Dies beweist nun einmal mehr ein Ranking im „Forbes Magazine“. Alljährlich kürt die amerikanische Zeitschrift die „Fab 40“ – also die jeweils zehn wertvollsten Marken im Sport, unterteilt in vier Kategorien (Unternehmen, Sportereignis, Team, Einzelsportler). In jener der Solisten heißt erstmals seit 2007 der Spitzenreiter nicht Tiger Woods: LeBron James, zweifacher Titelträger in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA, der im Sommer von den Miami Heat zurück zu seinem ersten Team, den Cleveland Cavaliers, gewechselt ist, hat den Golfstar von Platz ein verdrängt. Dem Körbewerfer wird ein Markenwert von 37 Millionen US-Dollar attestiert. Dabei handelt es sich wohlgemerkt nur um jene Einnahmen, die James abseits des Basketball-Feldes erwirtschaftet hat. Nach Tiger Woods folgt laut Einschätzungen der US-Journisten auf Rang drei der erste Tennisspieler. Nicht sonderlich überraschend handelt es sich dabei um Roger Federer. Trotz 14 Millionen US-Dollar weniger im Vergleich zum Vorjahr, soll der Schweizer als Marke 32 Millionen US-Dollar wert sein.

Nadal erstmal in den Top Ten

Neu in den Top Ten der Forbes-Rangliste ist der Name Rafael Nadal: Der neunfache French-Open-Champion schafft es mit zehn Millionen Dollar Marktwert hinter Fußballstar Lionel Messi (zwölf Millionen) auf Rang zehn.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>