Federer ist zum fünfte Mal der „Weltsportler des Jahres“

Roger Federer Basel Foto: Samuel Thurner

Das Grinsen in Roger Federers Gesicht wird immer breiter. Nachdem der Schweizer unlängst als ältester Tennisprofi aller Zeiten wieder vom Weltranglistenthron lachen konnte, wurde er bei den Laureus World Sports Awards in Monaco nun auch noch zwei Mal geehrt.

Becker gratulierte zu „Comeback des Jahres“

„Ich will mindestens eine Kategorie gewinnen“, gab sich der „Maestro“ auf dem roten Teppich noch bescheiden. Denn er wusste: die Konkurrenz ist groß. Groß war daher die Freude als Federer die Trophäe in der Kategorie „Comeback des Jahres“ auf der Bühne aus den Händen von Legende Boris Becker entgegen nehmen durfte. „Was für ein großer Moment!“

Namhafte Sportler ausgestochen

Doch es sollte nicht die einzige Auszeichnung des Abends für den 20-fachen Grand-Slam-Champion bleiben. Auch in der Königskategorie räumte der Eidgenosse ab. Federer wurde nach 2005, 2006, 2007 und 2008 auch zum Weltsportler des Jahres gekürt und ließ namhafte Sportler wie den viermaligen Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, Langstrecken-Legende Mo Farah, Tour de France-Dominator Chris Froome, Fußballstar Cristiano Ronaldo und seinen Langzeitrivalen Rafael Nadal hinter sich.

Neue Rekorde für den „Maestro“

Federer, der sich bislang den Rekord mit Laufwunder Usain Bolt teilte, ist damit der erste Sportler, der zum fünften Mal zum Weltsportler des Jahres gekürt wurde. Und er ist mit 36 Jahren der älteste Mann, der je den Titel einheimste.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>