Fieber und Schüttelfrost! Thiem verpasst in Doha Halbfinale

Die Fans von Dominic Thiem durften nach den eher bescheidenen Leistungen im Herbst 2017 wieder Euphorie tanken. Der Österreicher stürmte beim Millionen-Turnier in Doha mit drei Siegen und ohne Satzverlust ins Halbfinale. Doch dann der Schock für den Lichtenwörther und sein Team. Thiem musste das Halbfinale gegen Gael Monfils kampflos w.o. geben. In der Nacht auf Freitag wurde der Schützling von Günter Bresnik von Schüttelfrost und Fieber gepackt. An ein Spielen war nicht zu denken. Besonders schade, weil Thiem vor allem beim 7:5 und 6:4-Sieg gegen das griechische Nachwuchstalent Stefanos Tsitsipas eine Leistung wie schon länger nicht mehr zeigte.

Australien Open wohl nicht in Gefahr

Um eine Teilnahme bei den Australien Open (ab 15. Jänner) muss die Nummer fünf der Welt aber wohl nicht bangen. Schließlich hat Thiem über eine Woche Zeit, sich vollständig auszukurieren. Ob der Niederösterreicher ab Mittwoch beim Einladungsturnier von Kooyong aufschlagen wird, wird sich zeigen.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>