Fünf Major-Titel: Sharapova hängt Racket an den Nagel

Maria Sharapova Stuttgart Foto: Samuel Thurner

Sie wird es nicht mehr zurück an die Weltspitze schaffen! Maria Sharapova hängt ihren Schläger an den Nagel. „Tennis – ich sage dir auf Wiedersehen“, ließ die hübsche Russin, die 21 Wochen lang die Nummer eins der Tenniswelt war, ihre Fans wissen und verkündete in den Mode-Magazinen „Vogue“ und „Vanity Fair“ ihren Rücktritt.

Letztes Match bei Australian Open
Ihr Körper sei einfach zu einer Belastung geworden, so einer der Gründe für die Entscheidung. Die 32-jährige klagte zuletzt immer wieder über Schulter-Schmerzen. Die Erstrunden-Pleite bei den Australien Open gegen die Kroatin Donna Vekic wird damit das letzte Match der fünffachen Grand-Slam-Siegerin bleiben.

Mit 17 Jahren in Wimbledon triumphiert
Sharapova war die erste Russin überhaupt auf dem Tennis-Thron. Ihre Sternstunde erlebte die damals 17-jährige Blondine 2004 im Finale von Wimbledon, als sie die haushohe Favoritin Serena Williams regelrecht vom Platz schoss und ihren ersten Grand-Slam-Titel bejubeln durfte. 2012 komplettierte sie bei den French Open in Paris als erst zehnte Spielerin den Karriere-Grand-Slam.

Positiv auf Doping getestet
In Erinnerung wird aber leider auch das Jahr 2016 bleiben, als Sharapova wegen eines positiven Doping-Tests 15 Monate gesperrt wurde. Nach dieser Abstinenz gewann die Russin im Oktober 2017 im chinesischen Tianjin zwar ihren letzten von insgesamt 36 Einzeltiteln, sie konnte aber nie mehr so richtig an ihre Glanzzeiten anknüpfen.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>