5. Sieg in Serie: Federer biegt Nadal auch in Shanghai

Bei den US Open verhinderte Juan Martin del Potro noch das Gigantenduell zwischen Roger Federer und Rafael Nadal. Und auch in Shanghai hätte der Argentinier zum Spielverderber werden können. Doch Federer setzt sich im Halbfinale gegen den „Turm aus Tandil“ in drei Sätzen durch und machte das Traumfinale gegen seinen Langzeitrivalen perfekt.

94 Turniersiege wie Ivan Lendl

Und wie bereits bei den Australian Open, in Indian Wells und in Miami in diesem Jahr, präsentierte sich der „Maestro“ gegen Nadal von seiner besten Seite. Von Anfang an dominierte der Eidgenosse das Match. Gleich im ersten Game holte sich Federer das Break und gab den Satz dank einer grandiosen Aufschlagleistung nicht mehr aus der Hand. In Durchgang zwei ging es ähnlich weiter. Am Ende hieß es 6:4, 6:3. Der Spanier kam dabei zu keiner einzigen Breakchance. Federer gewann damit auch das fünfte Duell der beiden in Serie (2016 siegte der Schweizer auch beim Heimturnier in Basel), holte sich im 38. Duell den 15. Sieg und gewann seinen 94. (!) Titel. Bei der Anzahl der Turniersiege zog er damit mit Legende Ivan Lendl gleich.

„Hoffe noch auf viele Duelle“

„Wir hätten beide nicht gedacht, dass wir so ein starkes Jahr haben. Toll, dass wir heute hier stehen“, sagte Federer gleich nach dem Triumph und meinte zu seinem Freund und Rivalen. „Es war mir eine Freude, heute gegen dich zu spielen. Ich hoffe, ich trete noch oft gegen dich an.“

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>