„Genie“ als einzige Favoritin in der zweiten Runde

Bouchard

Eugenie Bouchard fühlt sich in Linz fast wie zuhause. Bereits bei der ersten Pressekonferenz in der oberösterreichischen Metropole erklärte die Kanadierin, dass es ihr die gute Luft und das Essen angetan haben. Nun zeigte Nummer sechs der Welt auch am Platz, dass sie sich in der TipsArena pudelwohl fühlt. Im Gegensatz zu den anderen Favoritinnen, die zuvor alle ausgeschieden waren (Ana Ivanovic gab verletzungsbedingt auf, Dominika Cibulkova verlor in der ersten Runde gegen die deutsche Qualifikation Anna-Lena Friedsam mit 6:2, 3:6, 4:6, Andrea Petkovic zog gegen die Italienerin Camila Giorgi klar mit 1:6, 2:6 den Kürzeren und auch Sabine Lisicki musste sich nach hartem Kampf der Südtirolerin Karin Knapp mit 5:7, 6:2 und 7:6 (1) geschlagen geben), gewann der Shooting-Star ihr Auftaktmatch gegen Österreichs zukünftige Nummer ein Patricia Mayr-Achleitner mit 6:4, 6:1.

Heuer von Rang 32 auf Position sechs

„Ich kenne nur ihren Namen“, sagt die Siegerin vom Turnier in Nürnberg und Finalistin von Wimbledon vor der Partie gegen die Tirolerin. Doch zumindest im ersten Satz lernte sie Mayr-Achleitner von einer starken Seite kennen. Nach dem ersten Durchgang zeigte Bouchard allerdings, weshalb sie in diesem Jahr von Position 32 auf Rang sechs der Weltrangliste kletterte.

Besonderes Angebot an Roger Federer

Neben einem guten Abschneiden in Linz hat „Genie“ noch etwas ganz besonderes vor. Sie wäre auf alle Fälle dazu bereit die Kinder von Roger Federer babysitten. „Ich habe ihn aber noch nicht gefragt. Da sehe ich womöglich zu sehr aus wie ein Super-Fan. Wenn ich mit ihm rede, versuche ich, das Thema cool zu umschiffen. Meinen Freunden und der ganzen Welt habe ich es ja schon gesagt. Aber wer weiß: Vielleicht bin ich gar kein guter Babysitter“, lächelte die Blondine.

Foto: wikipedia/Eugenie Bouchard (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>