„Good bye“ Baghdatis: Zypriote tritt nach Wimbledon zurück

Er stand im Jahr 2006 bei den Australian Open gegen Roger Federer im Finale und wenige Monate später in Wimbledon in der Runde der letzten Vier. Er war die Nummer acht der Welt, holte insgesamt vier Karriere-Titel und war 17 Jahre lang auf der Tour unterwegs. Nun will der Zypriote Marcos Baghdatis seinen Schläger an den Nagel hängen. Im „All England Tennis Club“ von Wimbledon gibt der 34-Jährige seine Abschiedsvorstellung. Für das Turnier am „Heiligen Rasen“ bekam die Nummer 133 der Welt eine Wildcard. „Die vergangenen zwei Jahre waren sehr schwierig, mit vielen Verletzungen. Es war keine leichte Entscheidung“, ließ Baghdatis seine Fans in den sozialen Medien wissen. „Ich bin sehr dankbar für die Chance, mich von dem Sport zu verabschieden, den ich so sehr liebe und der seit 30 Jahren einen großen Teil meines Lebens ausmacht.“

Foto: instagram/Marcos Baghdatis (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>