„Good news“: Thiem muss nicht unters Messer

Die Fans von Dominic Thiem dürfen sich freuen: Der am rechten Handgelenk lädierte Österreicher muss nicht wie befürchtet operiert werden. Ein nun durchgeführter Belastungstest gab Entwarnung. „Das Handgelenk ist gut verheilt, es schaut stabil und gut aus“, gab der US-Open-Champion des Vorjahres in einem Video auf Twitter bekannt. Damit sollte die rot-weiß-rote Nummer eins rechtzeitig zu den Australian Open im Jänner fit werden.

Vorfreude am Schlagtraining
„Ich kann es kaum erwarten, nach so langer Zeit endlich wieder den Schläger in die Hand zu nehmen“, betonte der Schützling von Nicolas Massu, der in den nächsten Wochen vor allem die Muskeln stärken möchte um schon bald mit dem Training beginnen zu können.

In Weltrangliste abgerutscht
Thiem hatte sich beim Wimbledon-Vorbereitungsturnier auf Mallorca einen Einriss in der Sehnenscheide und der dazugehörigen Kapsel im rechten Handgelenk zugezogen und seither kein Match mehr bestritten. In der Weltrangliste fiel die ehemalige Nummer drei der Welt auf Platz acht zurück.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>