Haider-Maurer erkämpft sich erneut Duell mit Thiem

KITZBUEHEL,AUSTRIA,04.AUG.15 - TENNIS - ATP World Tour, Generali Open. Image shows the rejoicing of Andreas Haider Maurer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Hans Osterauer

Die Tiroler Bergluft scheint Andreas Haider-Maurer gut zu tun – womöglich hat sich der Niederösterreich auch deshalb in eine Tirolerin verliebt, sich im Heiligen Land niedergelassen und mit Daniel Huber einen Tiroler als Trainer. Der Wahl-Innsbruck schloss bei den Generali Open in Kitzbühel da an, wo er vor gut zwei Wochen beim Davis Cup gegen Holland aufgehört hat. Nach einem hart umgekämpften Match zwang „AHM“ den Brasilianer Joao Souza wie schon im Viertelfinale des ATP-Turniers in Rio de Janeiro in die Knie und gewann nach einer Stunde und 43 Minuten mit 7:6 (2) und 6:4. „Insgesamt war es ein großer Genuss hier, es hat richtig Spaß gemacht“, strahlte Haider-Maurer nach dem Sieg. Im Achtelfinale wartet nun – wie schon beim Turnier in Umag – ein Österreicher-Hit. Die heimische Nummer zwei trifft auf die Nummer eins, Dominic Thiem. „Ich werde eine Topleistung brauchen. Aber wenn ich die abrufen kann, traue ich mir auch einen Sieg zu“, so der leichte Außenseiter.

Jürgen Melzer darf nach 2009 wieder in Kitz jubeln

Grund zum Jubeln hatte am Dienstag nach lange Zeit in Kitzbühel auch Jürgen Melzer. Nach 2009 übersteht der Deutsch-Wagramer, der mit Werner Eschauer einen neuen Trainer zur Seite hat, wieder einmal die erste Runde. Mit 7:6 (3) und 6:3 gewann er gegen Lieblingsgegner Daniel Gimeno-Traver aus Spanien (Head-to-head 4:1). „Es war nicht immer schönes Tennis. Aber es war wichtig, ihm keinen Rhythmus zu geben“, erklärte Melzer, der voll auf „Serve and Volley“ setzte. Im Achtelfinale wartet auf den Niederösterreich nun der spanische Sandplatzspezialist Nicolas Almagro.

KITZBUEHEL,AUSTRIA,04.AUG.15 - TENNIS - ATP World Tour, Generali Open. Image shows Juergen Melzer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Hans Osterauer

„Baby“-Melzer in Runde eins ausgeschieden

Weniger erfreulich verließ der Tag für Melzers jüngeren Bruder Gerald. Am „ausverkauften“ Grand Stand musste sich der mit einer Wildcard ausgestattete Niederösterreicher dem spanischen Lucky Loser Albert Montanes mit 4:6, 6:7 (5) geschlagen geben. „Es tut natürlich verdammt weh“, meinte Melzer nach dem Match. „Ich bin gut in die Partie gestartet. Ich habe mich zwar nicht so wohl gefühlt, aber habe versucht, dranzubleiben und zu kämpfen. Es ist dann nicht immer für mich gelaufen. Es war sicherlich mehr drinnen.“

KITZBUEHEL,AUSTRIA,04.AUG.15 - TENNIS - ATP World Tour, Generali Open. Image shows Gerald Melzer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Hans Osterauer

Kohli siegt im rein deutschen Duell

Im rein deutschen Duell zwischen Wahl-Kitzbühler Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff setzte sich die Erfahrung durch. Die Nummer sechs des Turniers gewann gegen den Qualifikanten Struff knapp mit 6:3, 6:7 (5), 6:3 und steht damit ebenfalls im Achtelfinale.

KITZBUEHEL,AUSTRIA,04.AUG.15 - TENNIS - ATP World Tour, Generali Open. Image shows Philipp Kohlschreiber (GER). Photo: GEPA pictures/ Hans Osterauer

Fotos: GEPA pictures/Generali Open

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>