Hattrick: Tschechien holt erneut Fed-Cup-Titel

tschechien

Die Mädls aus Tschechien bleiben im Fed-Cup das Maß aller Dinge. In Straßburg holten sich Karolina Pliskova und Co. ihren dritten Titel in Serie – zum zehnten Mal insgesamt.

Marathon-Match ging nach fast vier Stunden an Pliskova

Dabei entpuppte sich das Finale gegen Gastgeber Frankreich als härterer Brocken, als von vielen vielleicht erwartet. Zum Auftakt musste sich Karolina Pliskova drei Stunden und 48 Minuten mit Kristina Mladenovic abmühen, ehe sie das Marathon-Match mit 6:3, 4:6 und 16:14 für sich entscheiden konnte. Landsfrau Petra Kvitova musste sich hingegen Caroline Garcia geschlagen geben. Die zweifache Wimbledon-Siegerin verlor mit 6:7 (6) und 3:6. Eins zu eins hieß es damit nach Tag eins.

Barbora Strycova wurde zur Matchwinnerin

Am Entscheidungstag bekam Pliskova die Rechnung für ihren harten Kampf im ersten Spiel präsentiert. Die sichtlich müde Nummer sechs der Welt musste sich Caroline Garcia mit 3:6, 6:3 und 3:6 geschlagen geben. Und die Mannschaft von Amelie Mauresmo hatte eine Hand bereits auf der Trophäe. Doch die Französinnen haben die Rechnung ohne Barbora Strycova gemacht. Zuerst besiegte die Tschechin, die für Kvitova einsprang, Alize Cornet, die wiederum für die ausgelaugte Mladenovic zum Schläger griff, mit 6:2 und 7:6 (4). Dann holte die Nummer 20 der Welt im Entscheidungsdoppel an der Seite von Pliskova auch noch den dritten Punkt für Tschechien. Das Duo gewann gegen Garcia/Mladenovic mit 7:5, 7:5 und durfte auf fremden Boden feiern.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>