Historisch! Djokovic komplettiert das „Golden Masters“

Novak Djokovic US Open Foto: Stefan Ruef

Fünf Mal stand Novak Djokovic in Cincinnati bereits im Endspiel. Doch mit dem Titel reichte es für den Serben bisher nie. Drei Mal schnappte ihm Roger Federer die begehrte Trophäe weg – ohne dabei einen einzigen Satz abzugeben.

Insgesamt 31. Masters-Sieg

Doch im Jahr 2018 ist alles anders. Mit starken Grundlinienschlägen und grandiosen Returns gewann die serbische „Gummiwand“ gegen den Schweizer mit 6:4, 6:4, holte sich seinen insgesamt 31 Masters-Sieg und schrieb damit Geschichte. Er ist nämlich der erste Spieler, der alle neun Masters-Turniere für sich entscheiden konnte.

Serbe nun Favorit für die US Open

Fünf Mal triumphierte der „Djoker“ in Indian Wells, sechs Mal in Miami, zwei Mal in Monte Carlo, zwei Mal in Madrid, vier Mal in Rom, drei Mal in Shanghai, vier Mal in Paris-Bercy, vier Mal holte er den Rogers Cup (wird abwechselnd in Toronto und Montreal ausgetragen) und nun gewann er auch noch in Cincinnati. Und der Wimbledon-Sieger machte sich damit auch zum ganz großen Favoriten für die US Open.

Foto: Stefan Ruef

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>