Historischer Grand-Slam-Titel für deutsches Doppel

Deutschland darf erneut ein Sommermärchen feiern! Denn nach 82 Jahre (!) holte sich bei den French Open in Paris erstmals wieder eine schwarz-rot-goldenes Doppelpaarung einen Grand-Slam-Titel. Die beiden Nobodys Kevin Krawietz und Andreas Mies setzten sich im Endspiel gegen die favorisierten Lokalmatadore Jeremy Chardy und Fabrice Martin mit 6:2 und 7:6 (3) durch und wandelten auf den Spuren von „Tennis-Baron“ Gottfried von Cramm und Henner Henkel, die 1937 in Paris und bei den US Open triumphierten.

Von Challenger-Turnieren zum Major-Sieg
„Es ist ein Tag, der ein einziger Traum für uns ist“, meinte der zu Tränen gerührte Krawietz nach dem historischen Erfolg. Er und Partner Mies haben erst vor eineinhalb Jahren zusammengefunden und schlugen bisher meist bei Challenger-Turnieren auf. Nun darf sich das Duo neben der Major-Trophäe auf 580.000 Euro freuen.

Foto: facebook/Kevin Krawietz (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>