Italienerin Camila Giorgi ist die Königin von Linz

Tränen kullerten über ihr schönes Gesicht. Doch es waren ausschließlich Freudentränen! Die Italienerin Camila Giorgi holte sich in Linz souverän ihren zweiten Karriere-Titel. In einem sehr einseitigen Endspiel gewann die Nummer 32 der Welt gegen die russische Qualifikantin Ekaterina Alexandrova mit 6:3, 6:1.

Zweiter Karriere-Titel

Die Außenseiterin, die im Halbfinale überraschend die Deutsche Andrea Petkovic aus dem Turnier warf, konnte zwar bis zum 3:4 mithalten und gab sich bei den eigenen Aufschlägen keine Blöße. Doch Giorgi nützte die ersten Schwächen ihrer Gegnerin und schlug sofort mit dem ersten Breakball zu. Alexandrova wirkte auf einmal verunsichert. Die Italienerin kannte kein Erbamen und durfte nach einer Stunde Spielzeit gemeinsam mit Papa Sergio jubeln. Der erste Titel gelang Giorgi 2015 in ’s-Hertogenbosch, ein Jahr zuvor stand sie in der oberösterreichischen Hauptstadt bereits im Endspiel, musste aber als Verliererin den Platz verlassen.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>