Julia Görges ballert sich zur Mitfavoritin in Australien

Sie ist in glänzender Form und scheint fast schon unbesiegbar zu sein. In Auckland holte sich Julia Görges ihren dritten Turniersieg in Serie. Auch Caroline Wozniacki, die Nummer drei der Welt, konnte die Deutsche nicht bremsen.

Deutsche mit starken Service

Im Finale legte „Jule“ los wie die Feuerwehr. Sie nahm der Dänin gleich im ersten Game den Aufschlag ab. Es war die Vorentscheidung im ersten Satz! Denn Görges servierte in der Folge stark, ballerte ihrer Kontrahentin elf Asse um die Ohren und ließ nur sechs Punkte bei eigenen Aufschlag zu.

Nervenstärke im Tiebreak

Ähnliches Bild im zweiten Satz. Wieder gelang der Deutschen das Break zum 1:0. Doch Wozniacki schlug diesmal zurück, schaffte das Re-Break zum 4:4. Doch im entscheidenden Tiebreak war Görges erneut eine Klasse besser, zeigte, dass sie auch Nervenstark ist, und gewann diesen mit 7:4.

Seit 14 Matches unbesiegt

Die neue Nummer 12 der Welt gewann damit nicht nur ihr drittes Turnier in Serie nach Moskau und Zhuhai, sondern ist nun schon seit 14 Matches unbesiegt. Dabei gab sie nur zwei lächerliche Sätze ab. Mit dem getankten Selbstvertrauen und dem Career-High-Ranking, mit dem sie erstmals an den Top-10 kratzt, ist wohl auch bei den Australien Open alles möglich. Man sollte Görges jedenfalls auf dem Zettel haben.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>