Jungstar Thiem brachte Kitz zum Beben

TENNIS - ATP, bet-at-home Cup 2014

Auch am Donnerstag hatte der Regen den bet-at-home Cup in Kitzbühel fest im Griff. An einen Start um 11 Uhr wie geplant war nicht zu denken. Und auch nach der 3:6, 5:7 Niederlage von Topfavorit Philipp Kohlschreiber gegen den Belgier Goffin musste die Plane erneut über den Center Court gezogen werden.

TENNIS - ATP, bet-at-home Cup 2014

Hunderte Tennisfans harrten Stunden bei nass-kaltem Wetter aus. Und sie wurden belohnt: Österreichs Jungstar Dominic Thiem packte Zauberschläge aus und brachte die Ränge (es mussten sogar die oberen Tribünen geöffnet werden) mit teilweise spektakulären Ballwechseln zum Beben. „Es war die beste Atmosphäre, die ich hier erlebte“, erklärte Thiem nach dem 6:3, 7:6 (4) gegen den Tschechen Jiri Vesely. „Es war auch seit langem mein bestes Tennis.“ Der Niederösterreicher „zwang“ seine  Anhänger sogar immer wieder zu Standing Ovations.

TENNIS - ATP, bet-at-home Cup 2014

Nun wartet in seinem  zweiten Kitz-Viertelfinale ein ganz anderes Kaliber: Marcel Granollers, aktuelle Nummer 27 der Welt und Titelverteidiger beim österreichischen Sand-Klassiker! Dass der Youngster aber auch ihn schlagen kann, zeigte er zuletzt in Hamburg und Barcelona. Die Thiem-Show kann also weitergehen …

Fotos: GEPA pictures

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>