Königin von Australien: Osaka holt 4. Major-Titel

Sie brachte Serena Williams zu weinen und begrub im Halbfinale der Australian Open einmal mehr deren Chance auf den 24. Grand-Slam-Triumph. Im Finale hatte Naomi Osaka gegen US-Girl Jennifer Brady leichtes Spiel. Nach dem Sieg bei den US Open 2018 sowie 2020 und dem Sieg bei den Australian Open 2019 holte sich die Japanerin ihren vierten Major-Titel. Mit einem 4:6, 3:6 hatte die amerikanische Außenseiterin bei ihrem Final-Debüt nicht der Hauch einer Chance – auch wenn Osaka zunächst zahlreiche ungezwungene Fehler fabrizierte.

„Super-Privileg vor Zuschauern zu spielen“
„Es fühlt sich für mich wirklich unglaublich an. Ich habe ja mein letztes Grand Slam ohne Zuschauer gespielt. Diese Energie jetzt bedeutet mir deshalb sehr viel. Derzeit ein Major zu spielen ist ein Super-Privileg“, strahlte die froschgebackene Siegerin in der gut gefüllten Rod-Laver-Arena von Melbourne.

Foto: Instagram/Naomi Osaka (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>