Kohli siegt ohne Mühe im deutschen Generationen-Duell

Philipp Kohlschreiber(GER) Tennis - BMW Open - ATP -   - Muenchen - Bayern - Germany  - 29 April 2015.  © Juergen Hasenkopf

Ein Generationen-Duell, dem beim ATP Turnier in München mit großer Spannung entgegen gefiebert wurde. Doch am Ende setzte sich der Routinier klar durch. Philipp Kohlschreiber, der die BMW Open by FWU AG bereits zweimal gewinnen konnte, war gegen Jungstar Alexander Zverev nie ernsthaft in Gefahr. Der 18-Jährige hatte bei der glatten 2:6, 4:6 Niederlage gegen die deutsche Nummer eins nicht den Hauch einer Chance. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Match, habe einen wirklich guten Tag erwischt und konnte die Partie auch von der Taktik her gestalten und ihn viel bewegen. Sicher ist mir auch meine Erfahrung zu Gute gekommen“, zeigte sich Kohlschreiber nach dem Sieg gegen den 13 Jahre jüngeren Zverev glücklich. „Das war schon ein Prestigematch, wo man sich selber zeigen will, dass man mit der Erfahrung doch noch eine gute Klasse hat.“

Jungstar Zverev meist zu passiv

Vor allem im ersten Durchgang war Zverev gegen den sicher spielenden Kohlschreiber chancenlos. Der Teenager hatte große Probleme mit seinem Aufschlag, bewegte sich schlecht und beging viele unerzwungene Fehler. Im zweiten Satz gestaltete die aktuelle Nummer 119 der Welt das Match zwar etwas ausgeglichener, musste nach 63 Minuten aber dennoch die Niederlage hinnehmen: „Mir ist aufgefallen, dass er sehr weit hinter der Grundlinie steht“, meinte Kohlschreiber, „das hat es mir leichter gemacht die Ballwechsel zu bestimmen. Aber ich bin mir sicher, dass er seinen Weg noch machen wird.“

Traurig über Niederlage der Bayern

Einziger Wermutstropfen für Fußball-Fan Kohlschreiber war die Niederlage „seines“ FC Bayern am Abend zuvor im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund. „Bitter, traurig und schade. Ich hätte Bayern gerne im Finale gesehen und für einen Bayern-Fan ist es immer besonders schlimm, wenn sie gegen Dortmund verlieren.“

Foto: Hasenkopf/MMP

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>