Haider-Maurer muss gegen Haase wegen Regens nachsitzen

koubekdavis

Nach der Auftaktniederlage von Dominic Thiem gegen Thiemo de Bakker, stand Österreich beim Davis Cup gegen die Niederlande in Kitzbühel bereits mit dem Rücken zur Wand. Andreas Haider-Maurer musste im Spiel gegen den zweifachen Kitz-Champion Robin Haase die Kohlen aus dem Feuer holen. Doch der Schützling von Daniel Huber begann bärenstark. Mit guter Aufschlagleistung und zwei Breaks pro Satz ging Österreichs Nummer zwei mit 6:3 und 6:4 in Führung. Auch im dritten Durchgang startete „AHM“ grandios und holte sich beim Stand von 1:1 erneut ein Break. Doch scheinbar zitterten dem Waldviertler beim Ausservieren die Nerven. Haase profitierte ausgerechnet von einem Doppelfehler und stellte auf 5:5. Doch dem nicht genug. Wenig später holte sich Hollands Nummer eins den dritten Satz mit 7:5.

Heftiges Gewitter sorgte für Spielabbruch

Nachdem Haider-Maurer im vierten Satz zwei Breakbälle nicht nutzen konnte, sorgte ein heftiges Gewitter für einen Abbruch der Partie. Am Samstag soll das Match um 12 Uhr fortgesetzt werden. Das Doppel von Jürgen Melzer und Oliver Marach gegen Wimbledon-Sieger Jean-Julien Rojer und Jesse Huta Galung ist für 14.30 Uhr angesetzt.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>