La Decima! Nadal gewinnt die French Open zum 10. Mal

Rafael Nadal Rom Foto: Samuel Thurner

Rafael Nadal hat es geschafft. Drei Jahre nach seinem letzten Triumph bei den French Open in Paris konnte der Spanier wieder den 14-Kilo schweren „Coup des Mousquetaires“ in die Höhe stemmen – und das zum zehnten (!) Mal. Im ganzen Turnier gab er nur 35 Games ab und zum zweiten Mal nach 2008 und 2010 gewann der Iberer ohne einen einzigen Satzverlust. Die angepeilte „La Decima“ ist eingefahren. Nadal ist der erste Spieler seit der Einführung der Profi-Ära im Jahr 1968 der ein Grand-Slam-Turnier zehn Mal gewinnen konnte.

Wahre Machtdemonstration im Finale

Im Endspiel gegen Stan Wawrinka bekamen die Zuschauer im ausverkauften Court Philippe Chatrier in nur zwei Stunden und fünf Minuten eine wahre Matchdemonstration des „Sandplatzkönigs“ zu sehen. Seinem Gegner gelangen nur sechs Games! Zwei im Ersten, drei im Zweiten und eines im Dritten. Mehr konnte der Schweizer dem übermächtigen Mallorquiner nicht abringen.

Trophäe in Originalgröße

„Ich kann meine Gefühle gar nicht beschreiben“, brachte Nadal nach seinem 15. Major-Titel, mit dem er nun alleinige Nummer zwei hinter Roger Federer ist, fast kein Wort heraus. „Hier zu spielen ist eine irre Mischung aus Emotionen und Adrenalin. Ich liebe euch hier mehr als alle anderen. Paris ist immer in meinem Herzen.“ Und Paris bedankte sich bei seinem „Sohn“ mit einer außergewöhnlichen Geste. Anstelle einer wie sonst üblichen Mini-Kopie des Pokals, erhielt der Spanier ein Duplikat der Trophäe in Originalgröße. Ehre, wem Ehre gebührt.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>