Löst Kerber in Deutschland neuen Tennis-Boom aus?

kerber1

Genau 20 Jahre nach Anke Huber steht mit Angelique Kerber wieder eine Deutsche im Finale der Australian Open. Und ganz Tennis-Deutschland wird am Samstag um 9.30 Uhr vor dem Bildschirm sitzen und mit der Kielerin mitfiebern, wie es die schwarz-rot-goldenen Tennisfans vor drei Jahren bereits bei Sabine Lisicki in Wimbledon gemacht haben.

Norddeutsche wurde in erster Runde wachgerüttelt

Dabei stand Kerber bereits in der ersten Runde vor dem Aus. Die beherzt aufspielende Japanerin Misaki Doi sah schon wie die sichere Siegerin aus und hatte sogar einen Matchball. Doch die 28-Jährige drehte das Match und startete danach ein absolutes Feuerwerk bis ins Endspiel. Auch im Viertelfinale gegen die favorisierte Weißrussin Victoria Azarenka gab Kerber keinen Satz ab und konnte im siebten Duell erstmals gegen die ehemalige Nummer eins der Welt gewinnen.

Serena Williams könnte mit Steffi Graf in Major-Titeln gleichziehen

In ihrem ersten Grand-Slam-Finale, mit dem Kerber wieder einen Tennis-Boom in ihrem Heimatland auslösen könnte, bekommt sie es aber mit einer ganz Großen des „weißen Sports“ zu tun. Niemand geringerer als Weltranglisten-Erste Serena Williams peilt nämlich ihren sechsten Triumph in Australien an. Zudem könnte das US-Girl ihren insgesamt 22. Major-Titel feiern und würde damit mit Kerbers großem Vorbild gleichziehen – mit Steffi Graf.

Foto: facebook/Kerber (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>