Marach und Melzer kommen mit Hamburg-Titel nach Kitz

Oliver Marach und Jürgen Melzer tankten am Hamburger Rothenbaum Selbstvertrauen für ihr Heimturnier in Kitzbühel. Die beiden Oldies kommen nämlich als frischgebackene Turniersieger in die Tiroler Alpen. Sie besiegten im Finale von Hamburg die Holländer Wesley Koolhof und Robin Haase in einer Stunde und 24 Minuten mit 6:2, 7:6 (3). Während es für Marach bereits der 23. Titel im Doppel war, steht Melzer immerhin bei 16. Triumphen. Zum ersten Mal gewannen die beiden zusammen. In der Gamsstadt gehen sie als totgesetztes Duo und als Turnierfavoriten ins Rennen.

Finalniederlage für Oswald
Die Nummer zwei von Kitz, der Vorarlberger Philipp Oswald und sein slowakischer Partner Filip Polasek, mussten sich im Endspiel von Gstaad hingegen geschlagen geben. Sie verloren gegen die beiden Belgier Sander Gille und Joran Vliegen mit 4:6 und 3:6.

Basilashvili verteidigt Titel in Hamburg
Im Einzel konnte in Hamburg Nikoloz Basilashvili seinen Titel verteidigen. Der Georgier siegte gegen Thiem-Bezwinger Andrey Rublev mit 7:5, 4:6 und 6:3. In Gstaad holte sich der Spanier Albert Ramos-Vinolas gegen den deutschen Cedric-Marcel Stebe den Titel.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>