Mit einem Punkt zum Sieg: Koubek holt sich WM-Titel

Er hat das Tennisspielen offenbar nicht verlernt! Österreichs Davis-Cup-Kapitän Stefan Koubek, der in seiner aktiven Karriere immerhin drei ATP-Titel gewinnen konnte und im März 2000 die Nummer 20 der Welt war, durfte am Wochenende über einen ganz besonderen Erfolg jubeln. Der Kärntner krönte sich im deutschen Halle zum Weltmeister. Kein Scherz! Bei der erstmals ausgetragenen One-Tennis-Point-WM, bei der in jedem Match nur ein einziger Punkt über Sieg oder Niederlage entschied, setzte sich Koubek vor den Augen von Roger Federer gegen 1023 Gegner durch. Aufschlag oder Rückschlag wurden bei diesem einzigartigen K.O.-Event per Münzwurf entschieden. „Mit viel Glück im Finale habe ich den Weltmeistertitel nach Österreich geholt“, ließ der 42-Jährige seine Fans auf Facebook wissen. Gratulation!

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>