„Monday News“ – 28. Oktober 2013

Wikipedia / Serena Williams (Screenshot)

Bei den WTA-Championships in Istanbul holte Titelverteidigerin Serena Williams erwartungsgemäß ihren elften Saisontitel. Im Finale besigte sie die Chinesin Li Na in drei Sätzen. Die Amerikanerin hat dabei ihre Dominanz im Damen-Tennis unterstrichen und ihr erfolgreiches Jahr mit dem Masters-Titel gekrönt. Die Weltranglisten-Erste holte sich mit einem 2:6,6:3,6:0 zum vierten Mal nach 2001, 2009 und 2012 den Sieg beim Saison-Finale der besten Acht. „Ich kann nicht glauben, dass ich die Partie gewonnen habe. Ich bin so müde“, zeigte sich Williams trotz ihrer beeinduckenden Saisonbilanz von 78:4 Siegen bescheiden. „Ich hatte ein so langes Jahr. Ich hätte nicht geglaubt, dass ich hier in Istanbul so weit kommen würde.“ Auch ihr Geldbeutel darf sich freuen. Als erste Spielerin der WTA-Tour knackte sie zudem die Marke von zwölf Millionen Dollar (8,71 Mio. Euro) Preisgeld in einem Jahr. Aber auch die Chinesin darf sich freuen: Sie ist die neue Nummer drei der Welt – so hoch wie noch nie zuvor.

Federer verpasst vorerst Qualifikation für London

Bei den ATP-500-Turnieren in Basel und Valencia vermasselten Juan Martin Del Potro sowie Michail Juschnij ihren Finalgegnern eine gelungene Heimparty: Del Potro rang Roger Federer mit 7:6,2:6,6:4 nieder und verhinderte damit vorläufig die fixe Qualifikation des Schweizers für das ATP-World-Tour-Finale in London. Obwohl es nichts mit dem zweiten Turniersieg in dieser Saison für Federer wurde, so schöpfte der Schweizer doch Hoffnung: „Ich habe im Verlauf der Woche immer besser gespielt und war zum Schluss wirklich nicht schlecht“, analysierte Federer. Um sich aus eigener Kraft zum zwölften Mal für das Saison-Finale zu qualifizieren, muss Federer in Paris-Bercy – nach Freilos in der ersten Runde – nur eine weitere Runde überstehen. Dort trifft er entweder auf Valencia-Sieger Michail Juschnij oder Kevin Anderson.

Juschnij vermasselt Ferrer Heimsieg

Angesprochener Juschnij verpatzte dem topgesetzten David Ferrer in Valencia mit einem 6:3,7:5 den Heimsieg. Für den Russen war es sein zehnter Titel, der zweite in diesem Jahr.

Foto: Wikipedia / Serena Williams (Screenshot)

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>