Murray krönt Traum-Comeback mit Titel in Queen’s

Dies hat wohl kaum einer für möglich gehalten! Andy Murray gewinnt bei seinem Comeback nach der Hüft-OP an der Seite von Feliciano Lopez sensationell den Doppel-Titel in Queen’s. Das Duo setzte sich im Finale gegen US-Boy Rajeev Ram und den Briten Joe Salisbury mit 7:6 (5), 5:7 und 10:5 durch. „Er war unglaublich. Ich bin so froh, zurück auf dem Platz zu sein. Ich habe keine Schmerzen in der Hüfte, es fühlt sich so gut an“, strahlte Murray nach seinem insgesamt dritten Doppel-Triumph über beide Ohren.

In Wimbledon mit Sharapova?
Bereits kommende Woche wird der Schotte in Eastbourne an der Seite des Brasilianers Marcelo Melo aufschlagen. Zum Auftakt wartet wie in Queen’s das Top-Duo Cabal/Farah. Dann steht schon Wimbledon am Programm, wo Murray mit Pierre-Hugues Herbert antreten wird. Ob die ehemalige Nummer eins der Welt auch im Mixed-Doppel, eventuell sogar an der Seite von Maria Sharapova, am Platz stehen wird, steht noch in den Sternen.

Spielpraxis bei Challenger-Turnieren
Im Einzel wird man Murray vorerst noch nicht sehen. Eventuell aber schon bald auf Challenger-Turnieren. „Die Idee, auf einem niedrigeren Level zurückzukehren, ist keine schlechte. Ich könnte dort Spielpraxis sammeln und schauen, wie meine Hüfte reagiert.“

Lopez holte auch Titel im Einzel
Doppelpartner Lopez feierte übrigens nur knapp eine halbe Stunde vor dem Doppel-Finale in Queen’s auch den Einzel-Titel. Der mit einer Wildcard ins Turnier gestartete Spanier setzte sich in einem Endspiel-Krimi nach zwei Stunden und 50 Minuten gegen den Franzosen Gilles Simon mit 6:2, 6:7 (4) und 7:6 (2) durch.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>