Murray kündigt unter Tränen seinen Rücktritt an

„Die Schmerzen sind einfach zu groß!“ Im Zuge der Australian Open gab Andy Murray in der Nacht auf Freitag in einer sehr emotionalen Pressekonferenz unter Tränen seinen baldigen Rücktritt bekannt. Nach Wimbledon soll für den Schotten endgültig Schluss sein.

Emotionaler Moment
„Ich fühle mich nicht gut. Ich kämpfe seit langer Zeit. Ich habe seit 20 Monaten starke Schmerzen“, erklärte die ehemalige Nummer eins. Von seinen Emotionen überwältigt musste Murray sogar kurz den Raum verlassen und kehrte dann nach einer Minute aber wieder zurück.

Sogar Schuhe anziehen schmerzt
Er habe alles getan, damit es seine Rücken- und Hüftprobleme in den Griff bekommt. Noch der OP vor einem Jahr fühle er sich zwar besser als zuvor, doch er leide nach wie vor unter starken Schmerzen. „Ich kann nicht einmal meine Schuhe und Socken anziehen, ohne dass ich Schmerzen habe.“

„Bitte, hör nicht auf“
Bei einigen seiner Kollegen stößt der baldige Abschied Murrays auf großes Mitgefühl. Stars wie Juan Martin Del Potro, Nick Kyrgios, Rafa Nadal, Grigor Dimitrov und auch andere meldeten sich natürlich zu Wort. „Andy, habe eben deine Pressekonferenz gesehen. Bitte, hör nicht auf, es zu versuchen. Kämpf weiter. Ich kann mir deinen Schmerz und Traurigkeit vorstellen. Du verdienst es, auf deine eigene Weise zurückzutreten“, twitterte etwa „DelPo“ der ebenfalls immer wieder mit Verletzungen zu leiden hat.

Foto: Samuel Thurner

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>