Murray siegt in Shanghai und rückt Djokovic auf die Pelle

Murray_StefanRuefweb

Beim Millionen-Turnier in Shanghai freuten sich die Tennisfans bereits auf einen Showdown zwischen Novak Djokovic und Andy Murray. Doch der Weltranglisten-Erste verlor im Semifinale gegen den Spanier Roberto Bautista Augut erst die Nerven und dann das Spiel. Der Serbe zertrümmerte bei der 4:6, 4:6-Niederlage sein Racket und zerriss obendrein auch noch den Kragen seines Leibchens. „Ich habe mich nicht gut gefühlt“, meinte der Branchenprimus nach der bitteren Pleite und der Gewissheit, dass Murray in der Weltrangliste weiter Boden gut macht.

Dritter Titel in Shanghai

Denn der Schotte setzte sich nach einem 6:4, 6:3 im Halbfinale gegen den Franzosen Gilles Simon auch im Endspiel gegen Bautista Augut durch. Der Olympiasieger gewann nach einer Stunde und 36 Minuten mit 7:6 (1), 6:1 und holte sich nach 2010 und 2011 den dritten Titel in der chinesischen Metropole. Der Vorsprung vom „Djoker“ im Ranking schmilzt damit weiter wie warme Butter.

Foto: Stefan Ruef

 

 

 

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>